bezobb
Deutscher Schützenbund
[Impressum]
bssb
m&p_shot

Schützengau Dorfen

im Bayerischen Sportschützenbund e.V.

Gauschießanlage: Zeilhofener Str.1, Oberdorfen; 84405 Dorfen; Tel.: 08081 4998

Bayerische Meisterschaften

     2016    

Starter- und Ergebnisse 2016

 

stacomp parsOlching (sta)  - Bei den Bayerischen Meisterschaften der Bogenschützen hat Robert Parstorfer die Goldmedaille gewonnen. In der Jugendklasse setzte er sich in zwei Runden mit dem Compoundbogen souverän mit 669 Ringen durch.

Vom BSV Taufkirchen/Vils war in Olching auch Marine Wachinger am Start. Sie schoss in der Schülerklasse mit dem Compoundbogen und wurde mit 606 Ringen zehnte. Mit den Recurvebogen traf Johann Wachinger in der Altersklasse 543 Ringe und kam damit auf Platz 53.

Bericht: P.Stadler

 

3. Wochenende - “Bayerische”

Hochbrück (sta)  - Am dritten Wochenende der Bayerischen Meisterschaften holte sich Maximilian Dallinger mit dem Kleinkalibergewehr zweimal die Goldmedaille. stakk_3x40_junioren_a (2)Der Lengdorfer gewann die Konkurrenz KK 3x40 in der Juniorenklasse mit 1169 Ringen. Die Mannschaft von Isental Lengdorf mit seinen Kollegen Stefan Obermaier (9.Pl., 1113 Ringe) und Markus Obermaier (10. Pl., 1063 R.) wurde mit 4973 Ringen vierter.

Dallinger gewann auch den Wettkampf mit dem KK-Gewehr liegend mit 596 Ringen und auch hier wurde die Mannschaft mit 1737 Ringen vierter. Andreas Waxenberger kam mit 572 Ringen auf Platz 17 und Stefan Obermaier mit 569 Ringen auf  Platz 18.

stakk_100_altersklasse_maenner_ma (2)Zweimal Bronze gab es für die Lengdorfer Mannschaft in der Altersklasse mit dem Zimmerstutzen und mit dem KK-Gewehr 100 Meter. Mit dem Zimmerstutzen wurden insgesamt 818 Ringe geschossen, Bester im Einzel war Benno Waxenberger mit 275 Ringen auf Platz sieben, Reiner Deyerer traf 272 Ringe (19.Pl.) und Gerhard Obermaier 271 Ringe (21.Pl.). Mit dem KK-Gewehr gelangen dem Trio 857 Ringe, Benno Waxenberger wurde mit 290 Ringen fünfter, Reiner Deyerer schoss 287 Ringe (10.Pl.) und Gerhard Obermaier 280 Ringe (33.Pl.).

Knapp verfehlt haben die drei Schützen eine Mannschaftsmedaille mit dem Luftgewehr mit 1143 Ringen als vierte und mit dem KK-Gewehr 2x20 reichten 1628 Ringe zu Platz sieben.

Bericht: P.Stadler

 

2. Wochenende - “Bayerische”

weißacherHochbrück (sta)  - Markus Weissacher vom WTC Taufkirchen wurde am Wochenende Bayerischer Meister in der Disziplin Wurfscheiben Trap.

 In der Jugendklasse zeigte er eine überzeugende Leistung und holte sich mit 101 Treffern Gold.

 

Spitzenergebnisse schoss auch Maximilian Dallinger, die ebenfalls zu Gold gereicht hätten. Der Lengdorfer musste allerdings seine Wettkämpfe wie schon in der ersten Woche wegen anderer Schießwettbewerbe vorschießen und darum werden die Ergebnisse nur für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft gewertet. Dallinger wird erst am kommenden Wochenende in Hochbrück um Medaillen schießen.

Souverän hätte er mit seinen398 Ringen mit dem Luftgewehr bei den Junioren A den 1. Platz belegt und auch mit dem KK-Gewehr 3x20 hätte es für 581 Ringe Gold gegeben. Beide Ergebnisse reichten allerdings für eine Spitzenplatzierung für die Lengdorfer Mannschaft.

Mit dem Luftgewehr wurden die Lengdorfer Junioren mit 1140 Ringen fünfte, Stefan Obermaier kam dazu im Einzel mit 387 Ringen auf Platz sechs und Markus Obermaier bei den Junioren B mit 355 Ringen auf Platz 72. Auch mit dem KK-Gewehr bedeuteten 1656 Ringe Platz fünf, Stefan Obermaier wurde mit 558 Ringen sechster und Markus Obermaier mit 517 Ringen 22.

Mit der Luftpistole traf Katharina Pichlmeier (Rimbachquelle Hofgiebing) bei den Junioren B 355 Ringe und kam damit auf Platz 6.

Einen siebten Platz gab es für die Mannschaft Jungschützen Taufkirchen im Wettbewerb Großkaliber BSSB-Kombi mit 425 Ringen. Bester war Ulrich Meyer mit 157 Ringen (16. Platz), Max Gantner traf 140 Ringe (42.) und Martin Degener 128 Ringe (54.).

Richard Hiermann wurde in der Altersklasse bei den Trap-Schützen mit 112 Treffern fünfter und Georg Wiesheu kam mit 104 Scheiben auf Platz zehn. Einen achten Platz belegte die Seniorenmannschaft mit 320 Scheiben. Herbert Waitl schoss dafür 113 Treffer (5.), Johann Seisenberger 107 (17.) und Manfred Schmidt 100 (22.).

Bericht: P.Stadler

 

1. Wochenende - “Bayerische”

stakk100_maenner_ma (1)Mit einer Silbermedaille starteten die Bayerischen Meisterschaften für den Schützengau Dorfen. In der Disziplin KK-100 Meter wurde die Lengdorfer Mannschaft mit 877 Ringen zweiter, nur zwei Ringe fehlten zu Gold.

Bester Schütze für Isental Lengdorf war Maximilian Dallinger, der seinen Wettkampf mit 298 Ringen außer Konkurrenz vorgeschossen hat, Stefan Obermaier kam mit 293 Ringen auf Platz 15 und Florian Obermaier mit 286 Ringen auf Platz 58.

 

Einen siebten Platz erreichte die Mannschaft der Jungschützen Taufkirchen im BSSB-Kombiwettbewerb mit der Großkaliberpistole mit 877 Ringen. Uli Meyer kam mit 157 Ringen auf Platz 16, Max Gantner mit 140 Ringen auf Platz 42 und Martin Degener mit 128 Ringen auf Platz 54.

Bericht: P.Stadler

 

robert_parsdorferHochbrück (sta)  - Bei den Bayerischen Meisterschaften der Bogenschützen in der Halle hat sich Robert Parstorfer die Goldmedaille gesichert. Mit dem Compoundbogen schoss der junge Schütze vom BSV Taufkirchen/Vils in der Jugendklasse mit 287 und 284 Ringen in den beiden Runden das beste Ergebnis und wurde mit insgesamt 571 Ringen überlegen Sieger. 18 Meter beträgt die Distanz in der neu sanierten Luftdruckhalle in Hochbrück und Parstorfer traf mit 32 Pfeilen die Zehn, 27 mal eine Neun und nur einmal eine acht.

Bericht: P.Stadler